SYDNEY, miss you.

„Lass dich nicht unterkriegen – sei frech, wild und wunderbar!
(Astrid Lindgren)“

.. wie die Überschrift schon verrät, ich vermisse diese Stadt! Es gibt so viel zu sehen, so viel verschiedenes. Von einer Vielzahl an tollen Stränden, natürlich sind diese Strände nicht zu vergleichen mit den Stränden an der Ostküste; bis hin zu einer Vielzahl an tollen Shoppingläden, Restaurants und Cafés. Eines ist vorprogrammiert- hier nimmt man aufjdenfall zu. Nicht nur an Gewicht im Backpack, auch am Körper 😀

Die Menschen hier sind nicht vergleichbar mit Melbourne oder Brisbane. Es ist eben eine große Metropole, trotz allem sind sie freundlich und hilfsbereit. Wie schon erwähnt kommt man mit Bus und Bahn relativ schnell von A nach B – wenn man jedoch Geld sparen will – was man als Backpacker MUSS(!), läuft man besser sehr viel. Ich glaube ich bin selten so viel ‚zu Fuß‘ gegangen wie die letzten Wochen/Monate. Aber so bekommt man auch viel zu sehen und es lohnt sich – man bekommt ein Gefühl von Heimat, wenn man die Straßen teilweise schon auswendig kennt und den Weg ohne Navi weiß.

Ich habe hier so tolle Dinge erlebt. So simple Dinge wie ins Kino gehen, ist hier einfach nochmal eine Stufe toller. Es ist schweine teuer; aber dafür sind die Sitze auch bequemer als in Deutschland.

Ich war im Aladdin Musical – nur zu empfehlen! Ich schaue es mir in Deutschland auch noch ein zweites mal an, schon alleine weil ich sehen möchte wie unterschiedlich es sein wird.

Ein Tipp für alle Backpacker & Sparfüchse: Wenn man vor 6 pm an der Schlange am Musical ansteht und unter den ersten 40 ist, ist dir eine vergünstigte Karte gesichert – man spart so bis zu teils 40$.

Die verschiedenen Clubs sind auch nicht mit Deutschland zu vergleichen. Es ist hier nicht so wichtig wie du aussiehst, hauptsache du hast Spaß und tanzt !! warum kann das in Deutschland nicht auch so sein, versteh ich nicht ..

hach, es gibt so vieles zu erzählen .. ich würde sagen – Sydney gehört definitiv zu einer meiner Lieblingsstädte auf der Welt ! ❤

 

MEINE TOP 7

1. Darling Harbour

die Atmosphäre hier und die vielen Restaurants und Cafés – egal ob zum relaxen, was trinken gehen, shoppen oder Party zu machen.

2. Bondi Beach

Jeder kennt den berühmten Bondi Icebergs Pool. Der Weg allein dorthin ist toll, so viele Gravitys, Cafés und allgemein viel zu sehen. Ich empfehle aufjdenfall, auch wenn der Weg von Bondi Junction zum Beach weit ist, zu laufen. Es gibt auch hier viel zu sehen .. aber nicht allein im Rolli 😀 seeeeehr steil haha


 


dieser Moment wenn man zu klein für die Flügel ist & sie eher aussehen wie Ohren – man meterweit nach vorne muss und es am Ende eh doof aussieht 😀 

Du bist hier ..

.. ich bin hier.

– einer ist am falschen Ort!

3. Side Bar / Wake Up! Hostel

Das Hostel ist echt zu empfehlen, es ist ein klein wenig teurer als viele andere aber du fühlst dich 1. sicherer – mit Diebstahl in Hostels wurden wir auf der Reise auch schon konfrontiert. Die Mitarbeiter sind super lieb und hilfsbereit, es ist einfach mega sauber – eine Seltenheit! Die Bar/Club & das Cafe im Haus ist super! Man sollte unbedingt einen Abend in der Side Bar verbringen wenn man in Sydney ist ..

 

4. Macquaries Point

Aufjedenfall DER Spot für Silvester und allgemein ein toller Aussichtspunkt!

5. mit der Fähre nach Manly

Allein die Fahrt mit der Fähre nach Manly ist schon ein Erlebnis und sollte unbedingt auf der To-Do sein. In Manly ist man weg vom Großstadtlärm und kann super am Strand entspannen oder durch die Innenstadt schlendern. Es ist nicht all zu groß und sehr schnucklig. In Manly hab‘ ich auch eine tolle Erfahrung gemacht, aber dazu mehr in einem neuen Blogpost ..


6. Bronte Beach & Café La Plage

Ok zugegeben, man trinkt diesen Freakshake doch nur um ein Foto zu machen 🙂 Er ist nämlich nichts was man unbedingt mal probieren sollte, er schmeckt nicht weltbewegend und dannach fühlst du dich einfach nur voll und fett haha .. aaaaaber man muss sich auch einfach mal was gönnen 😉

7. Harbour Bridge (& das Opera House)

für mich ist es eher die Harbour Bridge aber die Opera ist natürlich auch ein Highlight und ein Must-See. Man kann die Harbour Bridge auch hochklettern & ich muss wirklich sagen, das schwirrt mir total im Kopf rum. Ich weiß, dass ist gefährlicher für mich und ich sollte das lieber lassen; aber vielleicht werde ich bei meinem nächsten Sydneybesuch nochmal drüber nachdenken – falls es überhaupt erlaubt ist .. in Australien ist nämlich sooo vieles mit dem Rolli einfach untersagt 🙄


.. eins ist klar wie Kloßbrühe – ich komme wieder! 🙌🏽❤

3 Kommentare

  1. Was du alles erlebst 👍 Freu mich schon auf die Erzählungen. Viel Spaß noch , bis im April. Ich liebe ❤️ dich 😍❤und vermisse dich

  2. Ja stimmt❗Einer ist wohl immer am falschen Ort – und nachdem ich alle tollen Berichte gelesen, mir die schönen Fotos nun mehrmals angeschaut und die Temperaturen verglichen habe, weiß ich auch wer – nämlich ICH 🙁
    Aber, ich wäre sowieso niemals mutig genug gewesen für so ein Abenteuer 👍🏻
    Dafür denke ich aber oft an die „kleine“ Abenteuerin ❗
    Passen Sie weiter gut auf sich auf 💚

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.