First Stop – Singapore.

“ Take a second to think about how beautiful life is .. „

Um nicht total kaputt in Australien nach den ganzen Flugstunden anzukommen, gab’s ein Stopover in Singapur. Bei der Planung dachte ich mir, dass zwei Tage locker reichen, so viel wird es da nicht geben. Okay, Singapur ist an sich nicht groß, von einer Seite der Stadt zur anderen benötigt man circa eine Stunde Fahrt. Aber nicht nur das Hotel Marina Bay Sands ist der Wahnsinn – diese Stadt ist einfach atemberaubend. Es erinnerte mich ein wenig an das MGM in Las Vegas, riesengroß, mit einem eigenen Einkaufszentrum, Restaurants, Club, Spa, Pool usw. ..

Die Leute dort sind so unglaublich freundlich und hilfsbereit, du wirst von keinem schräg angeschaut egal wie sehr du aus der Reihe tanzt. Du fühlst dich niemals allein, weil immer einer frägt ob er helfen kann oder dir einfach nur ein Lächeln schenkt.

Am Flughafen wurden wir von einem Chauffeur abgeholt – Hello Zaini (rizqlimo@gmail.com) Für jeden der mal nach Singapur fliegt, sollte sich von ihm fahren lassen. Nachdem wir noch eine Weile Zeit hatten bis der Flug ging, hat er uns durch die ganze Stadt gefahren, sogar auf eine Insel namens Sentosa, auf der der Zutritt normal nur Einwohnern gestattet ist. Wahnsinn! Beverly Hills kann man nicht vergleichen .. dort stehen mega Autos und Häuser!

Jeder sollte auf seiner Bucket Liste Singapur stehen haben und wenn es das Budget noch zulässt – Marina Bay Sands. Der Infinity Pool im 57. Stock verschlägt einem die Sprache. Ich habe ihn schon oft auf Bildern gesehen, aber wenn man live davor steht oder darin schwimmt, ist das natürlich nochmal was ganz anderes.

See you soon, beautiful city – i’ll come back for sure!

14708144_10211175459808908_7274311950211677970_n  14716212_10211175471649204_5357258816779072896_n  img_7545 img_7495

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.